Familien- und Aktivhotel in Tirol

 

EUROTOPS  

Silvity.de  

 

Tipps von Vielen fĂŒr Alle von onlinetipps4you.de


Startseite                    Kontakt                    DatenschutzerklĂ€rung                    Impressum
 


Auto / Motorrad  |  Badezimmer & Co  |  Bewertungsportale  |  Blogs & Co.  |  BĂŒro & Co.  |  Computer  & Co

Familie & Soziales  |   FertighĂ€user  |  Finanzen  |  Flecken & Co.  |  Garten & Pflanzen  |  Gesundheit & Co.

Hausbau  |  Haushalt & Co.  |  Heilpflanzen  |  Heimwerker & Co.  |  Hobby & Basteln

Kleiner Helfer bei einem Trauerfall  |   Kochen & Backen  |  KĂŒche & Co  |  Link-Parade  |  Mein Eigenheim

Nadel & Faden  |  Notrufnummern  |  Putzen & Reinigen  |  Rechner & Tarife  |  Recht & Co.  |  Reisen & Co.

Rente & Co.  |  Steuern & Co  |   Versicherungen  |  Waschen & Pflegen  |  Wellness & Co.  |  sonstige Tipps

 

Tipps rund um das Badezimmer

Von Abflussstöpsel bis Zitronenduft

Abflussstöpsel: Gummispöpsel saugen sich in der Badewanne oder Waschbecken oft so fest, dass man sie nur mit grosser Kraftanstrengung wieder herausbekommt. Werden sie öfter dĂŒnn mit Vaseline eingerieben, ist das Problem behoben.

Sind Armaturen stumpf geworden, hilft Zitronensaft. Einfach auftragen, etwas einwirken lassen und anschließend blank polieren.

Aussguss: HĂ€ufig riecht es nicht gut aus dem Waschbecken. Zwei Esslöffel Soda (aus der Drogerie) helfen. Soda in den Aussguss geben und mit heißem Wasser nachspĂŒlen.

BadehandtĂŒcher: Legen Sie große BadehandtĂŒcher aufgerollt statt gefaltet in den Schrank oder Regal. So vermeiden Sie, daß beim herausziehen alles durcheinander gerĂ€t.

Badewannen werden schön sauber, wenn man sie mit sauer gewordener Vollmilch putzt.

Dunkle Flecken und Rost in Badewannen behandlet man mit einer Paste aus Borax und Essig.

Badewannen und Armaturen reingt man ganz leicht mit Paraffin. Es nimmt Schmutz und KalkrĂ€nder und gibt schönen Glanz. Doch ist gutes NachspĂŒlen erfoderilich, damit kein Geruvch zurĂŒckbleibt.

Badewannen aus Kunststsoff sind sehr kratzempfindlich. Damit sie lange schön bleiben, auf keinen Fall Sauermilch zum Reinigen verwenden. Besser die Wanne mit einem feuchten, weichen Tuch und Bullrichsalz aus der Apotheke sÀubern.

Badezimmer einrichten und gestalten: Die Gestaltung eines neuen Bades ist eine kreative . . . mehr

So können Sie Ihr Badezimmer optisch vergrĂ¶ĂŸern: Bekleben Sie die BadezimmertĂŒr von innen mit Spiegelfliesen. So wirkt der Raum optisch grĂ¶ĂŸer.

Ihr Badezimmerspiegel beschlĂ€gt nicht so schnell wenn Sie ihn mit einem Reinigungsmittel fĂŒr BrillenglĂ€ser oder mit einem Anti-Beschlag-Tuch putzen.

Badezusatz: Backpulver lasst sich hervorragend als Badezusatz verwenden. Es enthĂ€rtet das Wasser und macht so die Haut zart. Ein Beutel davon reicht fĂŒr eine WannenfĂŒllung.

Bad-Lexikon: Unter www.badratgeber.de finden Sie Begriffe und deren Bedeutungen von Ablauf bis Zweitbad.

Sie planen ein Bad unter dem Dach? Gute Infos finden Sie hier . . .

Badplanung: Wie Sie Ihr Bad richtig planen finden Sie hier . . .

Badreinger selbst gemacht: Lösen Sie 3 Teelöffel ZitronensÀure (erhalten Sie in Drogerien) in 1 Liter Wasser auf. Dieses Gemisch tragen Sie mit einem Schwamm auf und lassen es einwirken.

Bodenfliesen: Unter www.selbst.de finden Sie tolle Tipps. Weitere Tipps von www.selbst.de: klickt hier!

Harte Borsten werden wieder weicher, wenn man Milch und Wasser zu gleichen Teilen mischt und die BĂŒrsten fĂŒr einige Zeit hineinlegt.

Damit die Brauseköpfe fĂŒr die Entkalkung nicht mĂŒhsam  abgeschraubt werden mĂŒssen, fĂŒllen Sie einen Luftballon mit etwas Entkalker oder Essigessenz und stĂŒlpen den Ballon ĂŒber den Brausekopf. Über Nacht einwirken lassen und am nĂ€chsten Morgen den Kopf der Brause mit Wasser abwischen.

Den verkalkten Brausekopf der Dusche abschrauben und einige Zeit in heißes Salz- oder Essigwasser legen. Wenn nötig, Wasser erneuern und den Vorgang wiederholen.

BĂŒrsten halten lĂ€nger, wenn man sie vor dem ersten Gebrauch in Salzlösung taucht und hĂ€ngend trocknen lĂ€ĂŸt.

BĂŒrsten und KĂ€mme reingt man in einer Mischung aus einem Teil Salmiakgeist und acht Teilen Wasser. Mit klarem Wasser nachspĂŒlen.

BĂŒrsten und KĂ€mme reinig man mĂŒhelos mit Rasierschaum. Man lass ihn kurz einwirken und spĂŒle anschließend grĂŒndlich aus.

Chromteile, z.B. Armaturen im Bad, werden mit Waser, dem ein krĂ€ftiger Schuß Salmiak zugegeben wurde, geputzt. Gur nachspĂŒlen und die Teile trockenreiben, bis sie glĂ€nzen.

Dampf im Badezimmer lĂ€ĂŸt sich vermeiden, wenn man zuerst das kalte Wasser und dann das warme Wasser in die Wanne einlaufen lĂ€ĂŸt.

Dosierhilfe fĂŒr Shampoo und Duschgel: FĂŒllen Sie Ihr Duschgel und Shanpoo einfach in Seifenspender. So können Sie die benötigte Menge besser dosieren.

Duschabtrennung: Unter www.selbst.de finden Sie tolle Tipps. Weitere Tipps von www.selbst.de: klickt hier!

Duschkabine: TrÀnken Sie einen Schwamm mit Essig und entfernen Sie damit den Kalkschleier.

Duschkopf, verkalkt: Ist der Duschkopf verkalt und das Wasser spritzt in alle Richtungen, einfach den Kopf abschrauben und ĂŒber Nacht in heiße Essigessenzlösung legen. Danach eventuelle Kalkreste mit einer festen BĂŒrste entfernen.

Wannenspray ist ideal, um DuschvorhĂ€nge fix sauber zu machen: einfach den Vorhang in die Badewanne legen und mit dem Spray einsprĂŒhen. Etwa 10 Minuten einwirken lassen, dann grĂŒndlich spĂŒlen.

Um Stockflecken (Schimmelbildung) zu vermeiden, legen Sie den Duschvorhang vor dem AufhÀngen in Salzwasser ein. Bereits vorhandene Spuren lassen sich mit Natron ausreiben.

Emailbadewannen reinigt man mit gelöster Schlemmkreide und spĂŒlt mit kaltem Wasser nach.

Fliesen werden schön sauber, wenn man sie mit sauer gewordener Vollmilch putz.

Matt gewordene Fliesen erhalten neuen Glanz, wenn man sie mit salmiakgetrÀnktem Zeitungspapier abreibt.

Fliesenfugen: Verschmutzte Fliesenfugen werden wieder sauber, wenn man sie mittels einer ausgedienten ZahnbĂŒrste mit leicht verdĂŒnntem Salmiakgeist, oder Backpulver in etwas Wasser aufgelöst, reinigt. Klar nachspĂŒlen.

Fliesen kleben: Unter www.selbst.de finden Sie tolle Tipps. Weitere Tipps von www.selbst.de: klickt hier!

So reinigen Sie Fliesen richtig: KalkrĂ€nder auf den Fliesen mit Essig abreiben. Zur Reinigung ein mildes GeschirrspĂŒlmittel oder Salmiakwasser verwenden. Nach dem Abtrocknen ein paar Tropfen Spoeiseöl auf ein weiches Tuch geben und damit die Fliesen polieren. Das gibt ihnen einen schönen Glanz und schĂŒtzt sie vor Feuchtigkeit.

Fliesen-Schutz: Marmorkacheln im Bad sind anfĂ€llig fĂŒr Kalkablagerungen. Dagegen hilft eine dĂŒnne Schicht Bohnerwachs oder Steinbodenpflege. Mit einem weichen Lappen polieren.

Gelbe Flecken im Waschbecken und in der Badewanne, von tropfenden WasserhĂ€hnen hervorgerufen, entfernen Sie mit einem zu gleichenTeilen aus Essig und Salz angerĂŒhrten Brei. Den Brei einwirken lassen, bevor er wieder abgespĂŒlt wird.

Weiße Fugen in Bad und KĂŒche mit Schlemmkreide reinigen.

Die GlaswÀnde der Dusche bringt man mit einem essiggetrÀnkten Schwamm schnell auf Hochglanz.

Gute Luft im Bad: Parfumproben aus der Drogerie oder aus Zeitschriften reißt man auf und klemmt diese hinter die Heizung im Bad. Das duftet herrlich, vertreibt lĂ€stige GerĂŒche und spart den Kauf teurer Raumspays.

Haarnadeln und Clips können im Bad in einen farbigen Topfkratzer gesteckt werden. Das ist praktisch und sieht gut aus.

HandtĂŒcher, rutschfest: HandtĂŒcher rutschen nicht mehr von der Stange, wenn man ein kleines StĂŒck Samt oder Cordstoff auf die  Mitte der Stange klebt.

Bei HandtĂŒchern oben und unten AufhĂ€nger annĂ€hen, damit die TĂŒcher gleichmĂ€ĂŸig benutzt werden.

Hausapotheke und Medikamente sollten nicht im Bad aufbwahrt werden, da die hohe Luftfeuchtigkeit den Arzneimittel schadet.

KĂ€mme, BĂŒrsten, Glas und SchmuckstĂŒcke können grĂŒndlich und schonend mit Ammoniak gereinigt werden. Ein Eßlöffel auf zwei Tassen Wasse. Gut nachspĂŒlen.

Bei Kalkablagerungen zwischen Wasserhahn und Waschbecken einfach einen Bindfaden mit Essig trĂ€nken, um beide Zeigefinger spannen und entlang der Rundung hin und her ziehen. So lösen sich die KalkrĂŒckstĂ€nde.

KalkrĂ€nder in der Badewanne: Reiben Sie Ihre Badewanne mit Buttermilch ein und lassen Sie diese ca. 10 Minuten wirken. Anschließend mit einen trockenen Tuch nachwischen. Die Badewanne mĂŒsste wieder wie neu glĂ€nzen.

Seifenreste in NagelbĂŒrsten mit kaltem Essigwasser entfernen.

Nagelschere: Schneiden Sie mehrmals feines Schmiergelpapier um Ihre Nagelschere zu schÀrfen.

NaturschwĂ€mme, die unansehnlich geworden sind, werden wieder wie neu, wenn sie ĂŒber Nacht in einer Salzlösung liegen. Danach grĂŒndlich ausspĂŒlen.

Parkett im Bad? Unter News rund ums bad.de  finden Sie die Antwort.

LĂ€stige RĂ€nder im Waschbecken und an der Badewanne kann man entfernen, wenn man auf ein LĂ€ppchen etwas Salz gibt.

Saughaken kleben auf Kacheln bombenfest, wenn man sie vor dem Ansaugen mit Eiweiß bestreicht.

Saughaken halten auf Fliesen besser, wenn man die SaugflĂ€che vorher mit Haarspray einsprĂŒht.

Schimmelflecken im Bad: Die Schimmelflecken mit Teebaumöl, welches in Drogerien erhĂ€ltlich ist, betrĂ€ufeln. Anschließend lassen sich die Schimmelflecken problemlos entfernen.

Schimmel auf Fugen: RĂŒhren Sie etwas Backpulver mit Wasser an, geben diese Masse auf eine ZahnbĂŒrste und reinigen damit die verschmutzten Fugen.

Schimmel im Bad: Ein tolles Video zeigt Ihnen, wie Sie Schimmel im Bad erfernen können.

Silberfische: Sollte es doch mal passieren, daß im Bad Silberfische auftauchen, stellen Sie ein SchĂ€lchen mit Lavendelöl auf. Der Duft, wird diese vertreiben.

Silberfische: Was tun gegen Silberfische? Unter Ungeziefer-und-SchÀlinge.de finden Sie die Antwort.

Silikon-Fugen: Unter www.selbst.de finden Sie tolle Tipps. Weitere Tipps von www.selbst.de: klick hier!

Beschlagene Spiegel im Bad? Reiben Sie den Spiegel mit Seife ein, und polieren Sie ihn mit Toilettenpapier. Danach beschlÀgt er nicht mehr.

Abgestandene Cola-Reste haben eine reibigende Wirkung fĂŒr das Toilettenbecken, wenn man diese hineingießt.

Vergilbte Becken und Fliesen strahlen wieder in alter Frische, wenn man sie mit einer Mischung aus Salz und Terpentin abschrubbt.

Wandhaken mit Saugnapf: Damit Wandhaken im Bad fest sitzen, kann man diese vor dem AndrĂŒcken mit Haarlack besprĂŒhen.

Waschbecken: Reibt man Waschbecken und Badewanne nach dem Putzen mit WeichspĂŒler ab, perlt das Wasser viel besser ab.

Wasserflecken: Badewanne, Waschbecken und Kacheln im Bad nach der Reinigung mit Autowachs einreiben. Kurz einwirken lassen und dann polieren. Wasserflecken lassen sich so einfach und mĂŒhelos wegwischen.

Wasserflecken auf Toilettenbrille und -deckel beseitigt man mit farblich passender Schuhcreme. Man reit die FlĂ€che ein und poliert grĂŒndlich nach.

Wasser und Geld sparen im Bad: Gute Tipps zu diesem Thema finden Sie hier . . .

Verkalkte WasserhÀhne bekommt man wieder blitzblank, wenn man einen mit Essigessenz getrÀnkten Wattebausch darum bindet. Mehrere Stunden einwirken lassen und danach polieren.

Wenn der Wasserhahn tropft, um den den Wasserhahn eine Schnur binden, die bis zum Abfluß reicht, damit das Wasser leise ablĂ€uft. Diese Maßnahme hift sofort gegen eine lĂ€stige Störung, bis Zeit ist, den Hahn abzudichten.

Die WC-Muschel lĂ€ĂŸt sich anstatt mit einem Reinigungsmittel auch gut mit Backpulver sĂ€ubern, einfach einwirken lassen.

Whirlpool: Unter www.selbst.de finden Sie tolle Tipps. Weitere Tipps von www.selbst.de: klickt hier!

ZahnbĂŒrsten sollte man vor dem ersten Gebrauch einige Minuten lang in heißes Salzwasser eintauchen. Das macht die Borsten fester und haltbarer.

Alle zwei Monate sollte die alte ZahnbĂŒrste gegen eine neue ausgetauscht werden. Wer seine zwischendurch hygienisch sauber haben möchte, stellt sie immer mal wieder ĂŒber Nacht in ein Glas mit Gebissreiniger.

Alte ZahnbĂŒrsten verwendet man zum Beispiel bei der Möbelpflege, um schwer zugĂ€ngliche Stellen oder Verzierungen zu reinigen oder mit Möbelpolitur zu bestriechen.

Die Zahnpastatube in der Mitte durchschneiden, so kann der Zahnpastarest vollkommen aufgebraucht werden.

Zahnpasta-Tuben: Frischhalteclips kann man wunderbar dazu verwenden, den Inhalt von fast leeren Zahnpastatuben herauszudrĂŒcken und sie auf diese Weise vollstĂ€ndig zu nutzen. Dazu befestigt man einfach den Clip am hinteren Ende der Tube und zieht ihn dann nach vorne, bis die Zahncreme aus der Tube quillt.

Zahnputzbecher: Das Zahnputzbecher immer appetitlich von innen aussehen, sollte man diese ab und zu mit warmen Essigwasser auswaschen.

Zitronenduft: Ein paar Tropfen Zitronenduft auf einem Wattebausch verströmen einen angenehmen Duft. Legt man die Watte ins Badezimmer oder in die Toilette, duftet es dort ganz herrlich frisch.

 

 


Auto / Motorrad  |  Badezimmer & Co  |  Bewertungsportale  |  Blogs & Co.  |  BĂŒro & Co.  |  Computer  & Co

Familie & Soziales  |   FertighĂ€user  |  Finanzen  |  Flecken & Co.  |  Garten & Pflanzen  |  Gesundheit & Co.

Hausbau  |  Haushalt & Co.  |  Heilpflanzen  |  Heimwerker & Co.  |  Hobby & Basteln

Kleiner Helfer bei einem Trauerfall  |   Kochen & Backen  |  KĂŒche & Co  |  Link-Parade  |  Mein Eigenheim

Nadel & Faden  |  Notrufnummern  |  Putzen & Reinigen  |  Rechner & Tarife  |  Recht & Co.  |  Reisen & Co.

Rente & Co.  |  Steuern & Co  |   Versicherungen  |  Waschen & Pflegen  |  Wellness & Co.  |  sonstige Tipps

 

Verwoehnwochenende  


 


Startseite                    Kontakt                    DatenschutzerklĂ€rung                    Impressum

Sie haben einen Tipp, möchten einen Werbebutton setzen?
 

4u-outlet  

Reduxan  

FLIP4NEW  

IAUSI  

Solarterrasse & Solarcarport  

Buchhaltungs-Service

Wenko  

Handy-Ortung  

Reparaturhelden