Tipps von Vielen für Alle von onlinetipps4you.de


Startseite                       Kontakt                       Impressum
 

Tipps für Garten & Pflanzen

von Ableger bis Leiter

Sie sind auf dieser Seite:

Garten & Pflanzen von Ableger bis Leiter

 

Garten & Pflanzen von Maulwürfe bis Zwiebelblüher

 

Ableger sollte man in dunklen oder bunten Flaschen ziehen, dadurch treiben die Wurzeln schneller.

Ameisen: Frischer oder getrockneter Kerbel hilft gegen Ameisen. Streuen Sie das Kraut auf die Ameisenstraßen.

Ameisenköder aus Zitronenscheiben: Haben Sie eine “Ameisenstraße” durch Ihren Blumenkasten / auf der Fensterbank? Legen Sie Zitronenscheiben oder ausgepresste Hälften aus, so brauchen Sie keine Chemie.

Ameisenschreck: Mit Backpulver können Sie eine “Ameinsen-Barriere” errichten.

Preiswerte Anpflanzschalen: Wer sich kleine Sämlinge heranziehen möchte, kann dazu leere Eierkartons benutzen. Diese haben in den  Ausbuchtungen gerade die richtige Größe und kosten nichts. Einfach mit Erde auffüllen. Vor dem Gießen eine Folie oder einen Teller unter die Pappschachteln stellen.

Zum Aussäen können Sie Eierschachteln verwenden. Wenn die Pflanze größer ist, kann man diese unbedenklich umtopfen. Die Pappe zerstezt sich mit der Zeit im Erdreich.

Balkon- und Kübelpflanzen: Bougainvillea (Drillingsblume), Datura (Engelstrompete / Stechapfel), Eukalyptus (Eucalyptus), Fuchsien (Fuchsia), Geranien / Pelargonien (Pelargonium), Ginkgo (Ginkgo biloba), Lavendel (Lavendula), Lobelien / Männertreu (Lobelia), Oleander (Nerium oleander), Palmfarn (Cycas revoluta), Passionsblumen (Passiflora caerulea),Petunien (Petunia), Sonnenblumen (Helianthus annuus), Vanilleblumen (Heliotropium arborescens) und Veilchen / Stiefmütterchen (Viola) sind Pflanzen, die hervorragend als Balkonpflanzen bzw. Kübelpflanzen geeignet sind. Hier erfahren Sie das Wichtiste über Anzucht, Pflege und Kultur dieser schönen Pflanzen.

Bauerngarten: Wenn sich entschließt, einen Bauerngarten anzulegen, . . . lesen Sie hier weiter.

Beet-Etiketten: Die Holzstiele von Stieleis lassen sich sehr gut mit einem wasserfesten Filzstift beschriften und im Garten oder auf dem Balkon als Stecketiketten für Blumen- oder Salatschalen verwenden.

Blattläuse: Haarshampoo, mit Wasser verdünnt und in einer Sprühflasche abgefüllt, lässt sich prima gegen Blattläuse einsetzen.

Blattläuse: Mixen Sie ein Spray aus Essig und Wasser im Verhältnis 1:10 und sprühen die betroffenen Stellen ein. Bei Bedarf mehrmals einsprühen.

Wenn man alle sechs Wochen frische Selleriestücke auf die Blumenerde von Zimmerpflanzen legt, vertreibt das Blattläuse. Auch zur Vorbeugung hat sich das Mittel bestens bewährt.

Blattläuse vertreiben Sie mit einem Gemisch aus 10 ml Brennspiritus und 20 g Schmierseife, welches Sie in einem Liter warmem Wasser auflösen.  Damit einfach die Blätter ungefähr 2-3 Mal in der Woche besprühen.

Zigaretten- und Zigarrenasche vertreibt Blattläuse, wenn man die Erde damit bestreut.

Blattläuse: Kochen Sie einen billigen Pfeifentabak zu einem Sud. Seihen Sie die Flüssigkeit durch ein Tuch und füllen Sie diese in einen Pflanzensprüher, um damit die befallenen Pflanzen zu besprühen.

Blumenbehälter aus Holz sollte man innen und außen mit Leinöl bestreichen, so halten sie wesentlich länger.

Blumendünger: Ein wertvoller und preiswerter Blumendünger sind Eierschalen, die einige Tage zerstoßen im Gießwasser liegen sollten., bevor man die Zimmerpflanzen damit wässert.

Eine Alternative zu Blumendünger ist, Apfelstücke in die Erde stecken. Alten Schwarz Tee oder dessen Teebeutel mit in die Gießkanne geben. Für Topfpflanzen ist dies ein perfekter Dünger. Eierschalen nicht wegschmeissen, sondern mit in die Gießkanne geben. Ruß eignet sich hervorragend als Dünge- und Schädlingsbekämpfungsmittel.

Apfelessig ist ein preiswerter Blumendünger. Einfach einmal die Woche einen Schuss in die Gießkanne geben.

Blumenerde kann zum Teil gespart werden, wenn man sie zu einem Drittel mit Styroporteilen auffüllt. Die Blumenkübel sind so auch leichter und besser zu transportieren und die Wurzeln können frei atmen.

Blumenerde: Geöffnete Beutel verlieren leider innerhalb weniger Monate ihre Nährstoffe, deshalb immer gleich verwenden.

So bleibt Blumenerde locker: Mischen Sie einfach zerkleinerte Styropor-Flocken unter die Erde, so kann sich das Gießwasser gleichmäßig verteilen.

Blumenfrisch: Hat man kein Blumenfrisch zur Hand, kann man eine Schmerztablette zerkleinern und diese mit dem Blumenwasser in der Vase vermischen.

Blumenfrisch: Schnittblumen halten in der Vase viel länger, wenn man das Vasenwasser etwa zur Hälfte mit Kamillentee mischt.

Blumen gießen: Gießen Sie Ihre Pflanzen wenn möglich mit Regenwasser statt mit Leitungswasser. Regenwasser enthält viel weniger Kalk.

Blumenpracht: Schnittblumen halten länger in der Vase, wenn man etwas Wäschestärke in das Blumenwasser gibt.

Blumen schneiden: Möchten Sie im Garten Blumen für einen Strauß abschneiden, sollten Sie folgende Regel beachten: aufgeblühte Blumen früh morgens, knospige am Abend abschneiden.

Geknickte Blumenstiele: Sollte bei frischen Blumen ein Stiel einen Knick bekommen, können Sie hier folgende “Erste Hilfe” leisten: Einfach mit einem durchsichtigen Klebeband (Tesafilm) umwickeln.

Blumenstrauß: So habe ich länger Freude an meinem Blumenstrauß: klick hier

Hübsch gebundene Blumensträuße sollte man nicht auseinander nehmen Bleiben sie gebunden, gehen die Blüten nicht ganz so weit auf und bleiben länger frisch. Blätter immer unterhalb der Wasserlinie abschneiden, weil sie sonst schnell zu faulen beginnen.

Frühlingsputz für Blumentöpfe: Alte Pflanzgefäße vom Vorjahr sind oft nicht mehr schön. Sie lassen sich gut wiederverwenden, wenn sie gründlich mit Essigwasser gereinigt werden. Etwaige Keime werden dabei auch vernichtet und können nicht auf die neuen Pflanzen übergreifen.

Blumenvase: Hat sich in Blumenvasen ein Belag gebildet, der mit der Bürste nicht zu erreichen ist, hilft Essigwasser, dem ein wenig Salz zugesetzt wird. Die Vase kräftig schütteln, eine Zeit lang stehen lassen und nochmals schütteln. Mit heißem Wasser ausgespült, ist die Vase wieder blitzsauber.

Blumenvase: Die Vase ist zu groß und die Blumen darin sehen verloren aus? Legen Sie einfach Kieselsteine in die Vase und füllen Sie Wasser auf. Dann die Stengel behutsam zwischen die Kiesel stecken.

Das Wasser in Blumenvasen beginnt oft unangenehm zu riechen, sobald  die Stängel faulen. Ein Stück Grillkohle in der Vase verhindert das.

Blumenzwiebeln die im Sommer wieder blühen sollen  können Sie sicher durch den Winter bringen. Stecken Sie die Zwiebeln in eine Strumpfhose, verknoten diese und bis zum Frühjahr an einem kühlen Ort aufhängen. Die Nylonstrumpfhose ist luftdurchlässig und verhindert so, daß die Zwiebeln verfaulen.

Bonsai: Wie sie gestaltet werden und was bei ihrer Pflege zu beachten ist, erfahren Sie unter www.bonsai.org

Citruspflanzen: Wer denkt beim Anblick von Citruspflanzen nicht an Urlaub? Lesen Sie hier den ganzen Artikel.

Düngen, Zimmerpflanzen: Das stärkehaltige Kochwasser von Reis kann man zum Giessen und Düngen der Zimmerpflanzen benutzen.

Kostenlosen Dünger haben Sie immer zu Hause: Nährstoff pur für Ihre Pflanzen sind die Reste von aufgebrühtem Schwarztee. Kleingeschnittene Bananenschalen verleiht den Pflanzen wertvolles Kalium. Kaffeesatz hilft gegen Blattläuse und andere Schädlinge. Eierschalen spenden Ihren Sämlingen Kalzium. Milch mit Wasser verdünnt unterstützen Staudenpflanzen dank der tierischen Fette.

Kaffeesatz ist ein guter Dünger für Balkon und Gartenpflanzen.

Bierreste von der letzten Party nicht wegschütten, sondern ins Blumenwasser geben. Das ergibt einen tollen Dünger. Auch abgestandenes Mineralwasser zum Gießwasser geben.

Erbsen und Bohnen sind sich nicht grün: Im Eintopf passen sie gut zusammen, im Garten jedoch sollte man sie trennen. Erbsen, Bohnen und Zwiebeln vertragen sich beim Wachsen nicht miteinander. Wer dagegen wunderbar zusammenpasst, sind Karotten, Radieschen und Gurken. Sie sind sehr friedfertige Nachbarn und die gegenseitige Nähe fördert sogar den Ertrag.

Erdflöhe: Erdflöhe, die sich in Blumentöpfen eingenistet haben, lassen sich wie folgt bekämpfen: stecken Sie Zündhölzer nach unter in die Erde.

Exotische Pflanzen: Ananas, Avocado, Banane, Baumtomate (Tamarillo), Cherimoya, Feige (Ficus), Granatapfelbäume (Punica), Kaffee (Coffea arabica), Kaki, Litchi (auch Lychee oder Litschie), Mango, Olivenbäume, Papaya, Physalis, Strelitzien und Tamarindenbäume sind exotische Pflanzen, deren Früchte man des öfteren im Obstladen erhält bzw. deren Samen leicht erhältlich sind. Wie man daraus -teilweise sehr hübsche- Pflanzen zieht und was Sie dabei beachten müssen, erfahren Sie hier. . .

Werden Farne ab und zu mit etwas Vollmilch gegossen, gedeihen sie viel besser.

Feuerbrand: Ein Vortrag per Video bringt Ihnen dieses Thema näher.

Damit Sie an Flieder länger Freude haben, sollten Sie die Stielenden etwa fünf Zentimeter mit einem Messer spalten. Tauchen Sie die Stiele danach kurz in heißes Wasser und stellen Sie den Flieder dann in die Vase.

Kleine Fliegen in Topfpflanzen können mit  Petersilie bekämpft werden. Dazu das Kraut kleinschneiden und über die Erde legen. Die Fliegen verschwinden ganz schnell.

Ein Schuss Apfelessig und eine Prise Zucker ins Wasser der Schnittblumen und schon haben Sie länger Freude an Ihren frischen Blumen.

Lassen Frühlingsblumen(Tulpen oder Osterglocken) in der Vase die Köpfe hängen, einfach etwas Zucker ins Blumenwasser streuen. Der gibt den Blumen neue Kraft.

Gärtnerblog: unter Gartenwelt.de finden Sie eine Gärtner-Blog mit wertvollen Tipps rund um den Garten und Pflanzen.

Wertvolle Tipps zu Haus und Garten finden Sie im Heimwerker-Blog von heimwerker-tipps.net

Gartenerde: Gesunde Gartenerde ist nicht ein totes Etwas, sondern voll mit Leben. Deshalb ist es notwendig, daß die Erde gut gelüftet wird, ausreichend Feuchtigkeit bekommt und vor extremen Witterungseinflüssen geschützt wird.

Gartengeräte: unter Gartenwelt.de finden Sie wertvolle Tipps rund um den Garten und Pflanzen.

 

 

 

 

Gartenleiter: Gartenleitern versinken nicht im Erdboden, wenn man die Füße in alte Turnschuhe steckt.

Gartenmöbel pflegen: unter Gartenwelt.de finden Sie wertvolle Tipps rund um den Garten und Pflanzen.

Gartenpflege: unter Gartenwelt.de finden Sie wertvolle Tipps rund um den Garten und Pflanzen.

Gartenpflege im Frühling: unter Gartenwelt.de finden Sie wertvolle Tipps rund um den Garten und Pflanzen.

Gartenschlauch: Der Gartenschlauch bleibt über Winter geschmeidig, wenn er mit Glyzerin durchspült wird, und an einem Ort, weit weg vom Frost, lagert wird

Gartenschläuche können leichter zum Anschließen auf den Wasserhahn oder ein entsprechendes Verbindungsstück aufgesteckt werden, wenn das Ende zuvor von innen mit Fett bestrichen wird.

Gartentechnik: Ob Bonsai, Kakteen, Orchideen, Pilze, Rosen, Stauden oder Bäume, Nutzgärten und Zimmerpflanzen; unter www.gartentechnik.de finden Sie die gewünschten Adressen.

Gartenteich: unter Gartenwelt.de finden Sie wertvolle Tipps rund um den Garten und Pflanzen.

Sind die Gartenwerkzeuge nach der Gartenarbeit mit Harz verklebt, können Sie mühelos diese mit einer Salmiak-Lösung reinigen.

Reiben Sie Ihre Gartenzwerge ab und zu mit Vaseline ein. So perlt der Regen besser ab und die kleinen Wichtel bleiben farbenfroh.

Infos zu Gemüse, Früchten und Kräuter finden Sie unter www.mediatime.ch/gemuese/

Gerbera sollten nur mit dem ganzen Stil im Wasser stehen, da dieser sonst schnell fault und die Blüte dann dahinwelkt. Die Vase deshalb immer nur zu einem Drittel mit Wasser füllen.

Kostenloses Gewächshaus: Hauben, die Sie beim Haarfärben verwenden, sollten Sie aufheben. Wenn es wieder Zeit wird, Pflanzensamen vorzukeimen, kommt Ihre gebrauchte Haube zu Einsatz. Deten Gummizug umschließt runde Blumentöpfe und Sie habe somit ein kostenloses Gewächshaus.

Falls man längere Zeit nicht gießen kann, Ziegelsteine in die Badewanne legen, die Pflanzen mit dem bloßen Blumentopf darauf stellen und etwas Wasser in die Wanne geben.

Giesswasser: Gibt man ein wenig Torf in die Giesskanne, senkt das den Kalkgehalt  des Wassers. Somit können Kalkränder an Blumentöpfen vermieden werden.

Wenn Ihr Gummibaum ein Blatt verloren hat, gleich direkt über der Stelle eine kleine Kerbe in den Stamm ritzen. Es dauert dann nicht lange und es treibt ein neues Blatt.

Ihr Gummibaum gedeiht gut, wenn Sie ihm ab und zu eine Asperintablette in die Erde stecken.

Harzige Hände: Haben Sie beim Holzhacken, -schneiden harzige Hände bekommen? Seifen Sie Ihre Hände mit Butter ein und mit wärmen Wasser abwaschen.

Ist die Heckenschere nach der Gartenarbeit mit Harz verklebt, können Sie mühelos diese mit einer Salmiak-Lösung reinigen.

Holzstiele: Hölzerne Werkzeugstiele, die sich z.B. von Schaufeln und Hacken gelockert haben, sollten Sie über Nacht in Wasser stellen. Dadurch quillt das Holz auf, die Stiele sitzen wieder fest.

Holzschutz: Dekorative Blumen- oder Beetstecker auf Holzspießen verrotten nicht so schnell, wenn man sie unten mit klarem Lack (Nagellack) bepinselt.

Holzschutz im Garten: unter Gartenwelt.de finden Sie wertvolle Tipps rund um den Garten und Pflanzen.

Tipps und Tricks für den Hobbygärtner finden Sie hier . . .

Hortensien bekommen wieder blaue Blüten, wenn man um den Wurzelballen einige rostige Nägel legt. Dadurch ist der Eisenmangel behoben und die Blumen blühen wunderbar.

Geranien wachsen kräftiger und setzen mehr Blüten ab, wenn man sie von Zeit zu Zeit mit Kaffeesatz düngt. Auch für andere Topfpflanzen ist der Kaffeesatz gut geeignet.

Kakteen: Alles über Kakteenarten, Pflege von Kakteen, Überwinterung von Kakteen, Krankheiten und Schädlinge von Kakteen sowie Anzucht von Kakteen können Sie unter CCInfo nachlesen.

Kaktusstacheln: Mit einem kleinen Trick lassen sich unangenehme Kaktusstacheln aus der Haut entfernen. Benetzen Sie die betroffenen Stellen mit einem Tropfen Klebstoff, kurz antrocknen lassen und wieder abziehen. Die Stachel werden mit dem Klebstofffilm herausgezogen.

Knoblauch im Garten: Zwei Knoblauchzehen halbieren und in eine Gießkanne (10 Ltr Wasser) geben. 24 Stunden stehen lassen, dann abgießen. Die Zehen können bis zu vier Wochen lang immer wieder verwendet werden. Durch das Gießen mit dem  Knoblauch-Wasser werden die Wurzeln der Planzen gestärkt, und Ungeziefer meidet Blätter und Blüten. Auch lästige Mücken und Wespen bleiben fern.

Komposthaufen verrotten schneller, wenn Sie Brennesseln, Eichenrinde, Löwenzahn und Kamille untermischen.

Kräutergarten: Wenn der Frühling kommt, sollte man einen Kräutergarten anlegen. Römertöpfe, die nicht mehr zum Garen verwendet werden, eignen sich hervorragend zum Anlegen eines dekorativen Kräutergartens für Terrasse, Balkon oder Fensterbank.

Kübelpflanzen: unter Gartenwelt.de finden Sie wertvolle Tipps rund um den Garten und Pflanzen.

Kupfervasen sind besonders für Blumen geeignet, weil Kupfer winzige Teilchen abgibt, welche Fäulnisbakterien zerstören und das Welken verhindern.

Kurzstielige Blumen lassen sich in einer Hohen Vase  dekorieren, wenn man die Vase locker mit Cellophanpapier auffüllt.

Standfeste Leiter: Die Füße einer Stehleiter können auch in weichen Erdboden nicht einsinken, wenn man sie in ausgediente Turnschuhe stellt.

 

 

 

Sie sind auf dieser Seite:

Garten & Pflanzen von Ableger bis Leiter

 

Garten & Pflanzen von Maulwürfe bis Zwiebelblüher

Onlinetipps4you.de empfiehlt nachstehende Firmen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

auxmoney.com - Kredit von Privat an Privat 


Auto / Motorrad  |  Badezimmer & Co  |  Bewertungsportale  |  Blogs & Co.  |  Büro & Co.  |  Computer  & Co

Familie & Soziales  |   Fertighäuser  |  Finanzen  |  Flecken & Co.  |  Garten & Pflanzen  |  Gesundheit & Co.

Hausbau  |  Haushalt & Co.  |  Heimwerker & Co.  |  Hobby & Basteln  |  Kleiner Helfer bei einem Trauerfall

   Kochen & Backen  |  Küche & Co  |  Link-Parade  |  Mein Eigenheim  |  Nadel & Faden  |  Notrufnummern

Putzen & Reinigen  |  Rechner & Tarife  |  Recht & Co.  |  Reisen & Co.  |  Rente & Co.  |  Steuern & Co.

Versicherungen  |  Waschen & Pflegen  |  Wellness & Co.  |  sonstige Tipps
 


Startseite                            Kontakt                            Impressum

Sie haben einen Tipp, möchten einen Werbebutton setzen?
 

Zu den Themen
Auto / Motorrad  |  Badezimmer & Co
Bewertungsportale  |  Blogs & Co.
  Büro & Co.  |  Computer  & Co
Familie & Soziales  |   Fertighäuser
   Finanzen  |  Flecken & Co.
  Garten & Pflanzen  |  Gesundheit & Co.
Hausbau  |  Haushalt & Co.
  Heimwerker & Co.  |  Hobby & Basteln
  Kleiner Helfer bei einem Trauerfall
   Kochen & Backen  |  Küche & Co
  Link-Parade  |  Mein Eigenheim
  Nadel & Faden  |  Notrufnummern
Putzen & Reinigen  |  Rechner & Tarife
  Recht & Co.  |  Reisen & Co.
  Rente & Co.  |  Steuern & Co.
Versicherungen  |  Waschen & Pflegen
Wellness & Co.  |  sonstige Tipps
 

 

Au Pair nach Tirol gesucht

 

Gebrauchtfahrzeuge con Auto Droxner
Aktivhotel Truyenhof im Oberinntal