Familienhotel in Tirol

 

EUROTOPS  

ZOXS Ankauf  

 

Tipps von Vielen für Alle von onlinetipps4you.de


Startseite                       Kontakt                       Impressum
 


Auto / Motorrad  |  Badezimmer & Co  |  Bewertungsportale  |  Blogs & Co.  |  Büro & Co.  |  Computer  & Co

Familie & Soziales  |   Fertighäuser  |  Finanzen  |  Flecken & Co.  |  Garten & Pflanzen  |  Gesundheit & Co.

Hausbau  |  Haushalt & Co.  |  Heilpflanzen  |  Heimwerker & Co.  |  Hobby & Basteln

Kleiner Helfer bei einem Trauerfall  |   Kochen & Backen  |  Küche & Co  |  Link-Parade  |  Mein Eigenheim

Nadel & Faden  |  Notrufnummern  |  Putzen & Reinigen  |  Rechner & Tarife  |  Recht & Co.  |  Reisen & Co.

Rente & Co.  |  Steuern & Co  |   Versicherungen  |  Waschen & Pflegen  |  Wellness & Co.  |  sonstige Tipps

 

Tipps rund ums Putzen & Reinigen

von Abflussrohre bis Bügeleisen

Sie sind auf dieser Seite:

Putzen & Reinigen, von Abflussrohr bis Bügeleisen

 

Putzen & Reinigen, von CD-Reinigung bis Duschwand

 

Putzen & Reinigen, Edelstahlbecken bis Fusselfrei

 

Putzen & Reinigen, Glas bis Hundehaare

 

Putzen & Reinigen, I bis Jalousie-Lamellen

 

Putzen & Reinigen, Kacheln bis Lippenstiftflecke

 

Putzen & Reinigen, Malergeruch bis Neonleuchte

 

Putzen & Reinigen, Parkett bis Putzlappen

 

Putzen & Reinigen, Q bis Rostflecken

 

Putzen & Reinigen, Schalter bis Strumpfhosen

 

Putzen & Reinigen, Tafelsilber bis Zugarmband

 

Abflussrohre reinigen, mit wenig Chemie: Lange Haare, Essensreste, Teeblätter oder Kaffeesatz in den Müll statt in den Abfluss, so bleiben die Rohre frei. Auffangsiebe und auch das regelmäßige Nachspülen mit heißem Wasser helfen dabei. Wirksame Rohrreiniger sind aggressiv und ätzend und in Kombination mit Sanitärreinigern können gefährliche Reizgase entstehen. Im Zweifelsfall hilft die altbekannte Saugglocke. Das ist preiswert, schnell und umweltschonend. Beim Saugen den Überlauf verschließen.

Bei verstopften Abflussrohren (Küche / Bad) hilft Backpulver und Essig. Schütten Sie 3 Esslöffel Backpulver in den Abfluss und sofort eine halbe Tasse Essig hinterhergiessen. Den Abfluss mit dem Stopfen verschliessen. Es entsteht durch die Verbindung Backpulver/Essig Kohlensäure, die im Abflussrohr sprudelt. Anschließend mit kochend, heissem Wasser nachspülen.

Der Abfluß verstopft oder ein Verstopfung in Sicht? Sie läßt sich mit flüssigem Geschirrspülmaschinenreiniger und heißem Wasser verhindern.

Einen freien Abfluß erzielen Sie auch ohne chemische Reinigungsmitteln. Gießen Sie ein Glas Soda in den Abfluß und spülen mit kochendem Wasser nach.

Abfluss: Mischen Sie je eine Tasse Natron mit einer Tasse Essig. Schütten diese Mixtur in den Abfluss und lassen alles ca. 60 Minuten einwirken. Anschließend gründlich nachspülen.

In der Küche steigen ab und zu unangenehme Gerüche aus dem Abfluss. Einfach zwei Esslöffel Salz in den Ausguss streuen, über Nacht einwirken lassen und am nächsten Tag Tag alles hinunterspülen.

Abflusssieb: Gebissreiniger-Tabs und acetonhaltiger Nagellackentferner kommen zum Einsatz. Der Gebissreiniger zersetzt Speisereste, ohne die Rohre anzugreifen. Auf den runden Abfluss kommen für 20 Minuten mit Nagellackentferner  getränkte Wattepads. Anschließend gründlich mit Wasser nachspülen.

Angebrannte Töpfe: Sie haben etwas anbrennen lassen? Kein Problem! Einfach zwei Eßlöffel Waschpulver mit einer Tasse Wasser etwa 5 Minuten lang aufkochen. Das Angebrannte löst sich ohne Kratzen und Schrubben.

Allzweckreinger - Eierschale: Eierschalen zerkleinern, mit etwas Essig und heißem Wasser in Vasen oder Thermoskannen geben und kräftig schwenken. Anschließend mit warmen Wasser gut ausspülen.

Alu-Fensterrahmen: Fensterrahmen aus Aluminium verlieren schnell ihren Glanz. Doch sie strahlen wieder wie neu, wenn man sie ab und zu mit Silberputzmittel poliert.

Aluminiumtöpfe werden wieder blank, wenn darin Rhabarberblätter ausgekocht werden.

Alu-Töpfe werden mühelos wieder blank, wenn man sie mit Apfelschalen auskocht.

Benutzen Sie bei verkalkten Armaturen Microfasertücher zum putzen. So benötigen Sie keine Reinigungsmittel mehr.

Armaturen: Das Metall glänzt toll. Der Armaturenfuß nicht. Eine elektrische Zahnbürste arbeitet sich bis in die kleinsten Ritzen vor und poliert selbst festgebackenen Schmutz weg. Zahnseide holt den Schmutz aus dem feinen Spalt zwischen Metall und Porzellan.

Stumpf gewordene Armaturen erhalten neuen Glanz: Mit flüssiger Gallseife einschäumen, fünf Minuten einwirken lassen, dann mit heißem Wasser abspülen und mit einem Küchentuch trocken reiben.

Armbänder aus Edelstahl können Sie mit Ceranfeld-Reiniger wunderbar pflegen.

Auch geleerte und gespülte Aschenbecher riechen oft noch unangenehm. Bei Aschern aus Glas oder Kunststoff hilft dann eine Spülung mit Essigwasser. Metallene Aschenbecher wischt man mit einem in Spiritus getränkten Lappen aus.

Werden Aschenbecher regelmäßig mit etwas Autopolitur ausgerieben, dann setzt sich die Asche darin nicht so fest.

Zum reinigen der Auto-Armaturen sind Baby-Feucht-Tücher eine kostengünstig Variante zum Cocpit-Spray.

Backbleche reinigt man am besten, solange sie noch warm sind. Denn bei höheren Temperaturen lassen sich die Verkrustungen wesentlich leichter lösen. Einfach mit warmem Wasser und einem Spritzer Spülmittel ausreiben und anschliessend zum Trocknen in den Ofen legen und so die Restwärme nutzen.

Backbleche: Eingebrannte Kuchen- oder Pizzareste? Kein Problem. Auch ohne Spezialspays können Sie Ihre verschmutzten Backbleche reinigen. Einfach Zeitungspapier darauflegen, gut anfeuchten und dann über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag können Sie das Blech einfach abspülen.

Backblech: Unschöne Roststellen einfach mit frisch gepresstem Tomatensaft abreiben, nachspülen und gut trocknen lassen.

Backöfen bekommt man so sauber: In den noch warmen Ofen etwas Wasser in einer Tasse aufs Blech stellen und die Ofentür schließen. Durch den entstehenden Wasserdampf werden auch stark eingebrannte Krusten aufgelöst.

Backofen: Wenn Bratensaft in den Backofen tropft, kann das zu Verkrustungen führen. Solange der der Ofen noch warm ist, Speisesalz innen auf den Boden streuen. Denn Salz saugt Fett auf. Nach ca 10 Minuten den gelösten Schmutz mit den Körnern herauswischen. Küchentücher in Essig tränken und ca. 20 Minuten auf die aufgeklappte Glastür legen. Der Essig löst Fett und Angebackenes, danach gut nachspülen.

Backofenspray eignet sich auch prima für andere fettige Flächen wie Kacheln, Dunstabzugshauben oder Herd. Der Belag geht damit leicht weg, und das lästige Schrubben entfällt.

Backpulver: Ein Geheimtipp gegen fettigen Schmutz auf Küchenschränke etc. ist Backpuver. Einfach zwei Tütchen auf einen feuchten Schwamm geben, über die fettigen Stellen wischen und ca. 30 Minuten einwirken lassen. Danach lässt sich der Schmutz leicht entfernen.

Bad und Küche reinigen, mit wenig Chemie: Spül- und Waschbecken, Wanne und Dusche einfach nach jedem Benutzen mit einem feuchten Leder kurz durchwischen. So entstehen keine Kalkränder. Ansonsten entkalken einfache essig- und zitronensaure Putzmittel. Bei hartnäckigen Rändern die Mittel einwirken lassen.

In der weißen Badewanne bilden sich häufig dunkle Schmutzränder. Mit einem in Petroleum getauchten Putzlappen lassen sich die unschönen Ränder ganz leicht entfernen.

Bernsteinputz: Bernstein legt man zum Säubern einige Minuten in reinen Spiritus und reibt ihn anschließend mit einem weichen Lappen trocken.

Besteck: Silberbestecke, die stark abgedunkelt sind, legt man am besten 1/4 Stunde lang in Joghurt oder Quark. Danach glänzen sie wieder wie neu.

Bildschirm-Reinigung: Eine ausführliche Video-Anleitung zur Bildschirm-Reinigung finden Sie hier . . .

Alte Blumentöpfe werden durch Olivenöl wieder wie neu. Einfach mit Olivenöl bestreichen.

In enghalsigen Blumenvasen lagern sich gerne Schmutz- oder Kalkreste an. Denen kommt man selbst mit langen Bürsten nur schlecht bei. Eine Gebissreiniger-Tabeltte in Wasser über Nacht einwirken Lassen, daß hilft.

Schmale Blumenvasen lassen sich so gut reinigen: Geben Sie einige Löffel Reis zusammmen mit warmen Wasser und einem Schuss Spülmittel in die Vase. Oben gut zuhalten und mehrmals kräftig schütteln. Evtl wiederholen.

Bohnern: Wesentlich besser als übliche Stofflappen eignet sich altes Seidenpapier zum Bohnern von Holzfussböden. Es saugt sich nämlich entschieden weniger mit dem Bohnerwachs voll als die textiles Fasern.

Brandflecken auf Porzellan entfernt man mit angefeuchtetem Salz, das man mit einem Korken kräftig auf dem Fleck verreibt.

Brillenputztücher selbstgemacht: Glasreiniger in einen kleinen Zerstäuber geben und Papiertaschentücher verwenden.

Preisgünstige Alternative zu Brillenputztüchern: Geben Sie je einen Tropfen einfachen Essigs auf die Gläser, gut einreiben und mit einem weichen Tuch, wenn möglich Mikrofaser, abwischen.

Brillenreinigung: Brille mit lauwarmem Wasser befeuchten. Einen winzigen Tropfen haushaltsübliches Spülmittel auf jedes Glas geben und mit den Fingerspitzen beidseitig verreiben. Mit kaltem Wasser klarspülen. Mit einem Baumwolltuch oder weichem Einwegpapier trockenreiben. Darauf achten, das sich auf dem Tuch bzw. Einwegpapier keine Splitter oder Krümel befinden, die evtl. Kratzer (besonders bei Kunststoffgläsern) verursachen könnten.

Brillenreinigung: Ab und zu können Sie Ihre Brille auch mit Essig putzen.

Waschen Sie einmal in der Woche Ihr Brotfach / Brotkasten mit Essigwasser aus. So vermeiden Sie Schimmelbildung und unangenehmen Geruch.

Bügeleisen, Gleitfläche: Um die Gleitfläche des Bügeleisens sauber zu halten, legt man einen Kerzenrest zwischen zwei alte Stofflagen. Dann ein paar Mal darüber bügeln und schon ist das Eisen wieder sauber.

Die Laufsohle des Bügeleisens wird wieder sauber, wenn man die noch handwarme Fläche mit etwas Backofenspray besprüht, kurz einwirken lassen und mit einem weichem Tuch nachpolieren.

Ist die Gleitfläche des Bügeleisens stumpf geworden, stellen Sie das kalte Eisen einfach eine Weile auf ein mit Essig getränktes Tuch. Reiben Sie die Fläche anschließend mit dem selben Tuch noch mal ab. Das Bügeleisen müßte wieder wunderbar leicht gleiten.

Verschmutze Bügeleisen werden auch ohne teure Spezialreinigungsmittel wieder sauber, wenn man die Gleitfläche mit einer dünnen Schicht Zahnpasta einreibt und dann mit einem weichen Tuch poliert.

 

 

Sie sind auf dieser Seite:

Putzen & Reinigen, von Abflussrohr bis Bügeleisen

 

Putzen & Reinigen, von CD-Reinigung bis Duschwand

 

Putzen & Reinigen, Edelstahlbecken bis Fusselfrei

 

Putzen & Reinigen, Glas bis Hundehaare

 

Putzen & Reinigen, I bis Jalousie-Lamellen

 

Putzen & Reinigen, Kacheln bis Lippenstiftflecke

 

Putzen & Reinigen, Malergeruch bis Neonleuchte

 

Putzen & Reinigen, Parkett bis Putzlappen

 

Putzen & Reinigen, Q bis Rostflecken

 

Putzen & Reinigen, Schalter bis Strumpfhosen

 

Putzen & Reinigen, Tafelsilber bis Zugarmband


Auto / Motorrad  |  Badezimmer & Co  |  Bewertungsportale  |  Blogs & Co.  |  Büro & Co.  |  Computer  & Co

Familie & Soziales  |   Fertighäuser  |  Finanzen  |  Flecken & Co.  |  Garten & Pflanzen  |  Gesundheit & Co.

Hausbau  |  Haushalt & Co.  |  Heilpflanzen  |  Heimwerker & Co.  |  Hobby & Basteln

Kleiner Helfer bei einem Trauerfall  |   Kochen & Backen  |  Küche & Co  |  Link-Parade  |  Mein Eigenheim

Nadel & Faden  |  Notrufnummern  |  Putzen & Reinigen  |  Rechner & Tarife  |  Recht & Co.  |  Reisen & Co.

Rente & Co.  |  Steuern & Co  |   Versicherungen  |  Waschen & Pflegen  |  Wellness & Co.  |  sonstige Tipps
 


Startseite                            Kontakt                            Impressum

Sie haben einen Tipp, möchten einen Werbebutton setzen?
 

ast-berufsbekleidung.de  

Reduxan  

FLIP4NEW  

IAUSI  

Art-of-Beauty  

Buchhaltungs-Service

Wenko  

Handy-Ortung  

Reparaturhelden