Familien- und Aktivhotel in Tirol

 

EUROTOPS  

Silvity.de  

 

Tipps von Vielen für Alle von onlinetipps4you.de


Startseite                    Kontakt                    Datenschutzerklärung                    Impressum
 


Auto / Motorrad  |  Badezimmer & Co  |  Bewertungsportale  |  Blogs & Co.  |  Büro & Co.  |  Computer  & Co

Familie & Soziales  |   Fertighäuser  |  Finanzen  |  Flecken & Co.  |  Garten & Pflanzen  |  Gesundheit & Co.

Hausbau  |  Haushalt & Co.  |  Heilpflanzen  |  Heimwerker & Co.  |  Hobby & Basteln

Kleiner Helfer bei einem Trauerfall  |   Kochen & Backen  |  Küche & Co  |  Link-Parade  |  Mein Eigenheim

Nadel & Faden  |  Notrufnummern  |  Putzen & Reinigen  |  Rechner & Tarife  |  Recht & Co.  |  Reisen & Co.

Rente & Co.  |  Steuern & Co  |   Versicherungen  |  Waschen & Pflegen  |  Wellness & Co.  |  sonstige Tipps

 

Tipps rund ums Putzen & Reinigen

von Kacheln bis Lippenstiftflecken auf Glas und Porzellan

 

Putzen & Reinigen, von Abflussrohr bis Bügeleisen

 

Putzen & Reinigen, von CD-Reinigung bis Duschwand

 

Putzen & Reinigen, Edelstahlbecken bis Fusselfrei

 

Putzen & Reinigen, Glas bis Hundehaare

 

Putzen & Reinigen, I bis Jalousie-Lamellen

Sie sind auf dieser Seite:

Putzen & Reinigen, Kacheln bis Lippenstiftflecke

 

Putzen & Reinigen, Malergeruch bis Neonleuchte

 

Putzen & Reinigen, Parkett bis Putzlappen

 

Putzen & Reinigen, Q bis Rostflecken

 

Putzen & Reinigen, Schalter bis Strumpfhosen

 

Putzen & Reinigen, Tafelsilber bis Zugarmband

 

Reibt man ältere, matt gewordene Kacheln mit einem Fensterleder, das man zuvor in Salmiakgeist getaucht hat, ab und poliert sie mit Zeitungspapier nach, glänzen sie wieder wie am ersten Tag.

Sehr stark verschmutzte Kachelfugen werden wieder tipptopp sauber, wenn man sie mit verdünntem Nagellackentferner behandelt.

Kachelofenfenster: Ein Video zeigt Ihnen, wie Sie ein Kachelofenfenster reinigen.

Kaffeemühlen werden wieder schön sauber, wenn man ab und zu einige Körner Reis darin mahlt.

Kalk- und Stockflecken in Küche und Bad lassen sich einfach mit billigem Essig entfernen. Bei stärkerer Verschmutzung, z.B. am Ansatz der Wasserhähne, umwickelt man die Stellen mit Toilettenpapier und tränke es mit Essig. Nach einer gewissen Einwirkzeit lassen sich die Kalkränder leicht abwischen.

Kalkablagerungen auf Armaturen in Bad und Küche lassen sich mit ölhaltigen Abschminktüchern entfernen. Erst mit dem Tuch abreiben und anschließend mit warmem Wasser abspülen.

Kalkbelag, Töpfe: Kalkbeläge in Töpfen lassen sich mühelos entfernen, wenn Wasser und Essig im Verhältniss 3:1 einwirken kann. Anschließend gründlich ausspülen.

Buttermilch eignet sich toll, um Kalkflecken in der Badewanne und im Waschbecken zu entfernen. Auftragen, nach zwei Minuten abwaschen.

Kalkrand auf Glasvasen wegen Kratzergefahr nicht mit Scheuermitteln entfernen. Geben Sie etwas Essig auf einen Lappen und reinigen damit Ihre Glasvase.

Kalkrückstände an Armaturen lassen sich ganz leicht entfernen. Einfach ein wenig Klarspüler für die Geschirrspülmaschine auf einen Schwamm geben und damit über die Flecken reiben.

Kalkrückstände auf Gläsern nach dem Spülen in der Spülmaschine lassen sich mit Zahnpasta bestens entfernen. Einfach die Gläser mit einem Tuch und Zahnpasta einreiben und neu spülen.

Kaminofenfenster: Ein Video von gutefrage.de zeigt Ihnen, wie Sie ein Kaminofenfenster reinigen.

Kaminofenglas: Nehmen Sie ein Stück Küchenrolle, feuchten es an, tauchen es vorsichtig in die Aschereste im Ofen und wischen die Scheibe damit ab. Danach wird nur mit einem Stück trockener Küchenrolle nachgewischt und fertig. Die Kücherolle verbrennt sogar mit im Ofen.

Kaminscheibe: Eine verrußte Kaminscheibe können Sie mit Backofenspray reinigen. Einfach aufsprühen, ca. 15 Minuten wirken lassen und dann mit Küchenkrepp abwischen

Kaminscheiben: Schwarzer Tee eignet sich hervorragend als Reinigungsmittel für verrußte Kaminscheiben. Einen Schwamm in den aufgebrühten Tee hinein tunken und die Scheibe damit gründlich abreiben.

Kannenreiniger: Kaffee-, Tee-, Thermoskannen lassen sich mit Backpulver wunderbar reinigen. Füllen Sie die Kanne mit Wasser und Backpulver. Nach ca zwei Stunden müßte der lästige Belag verschwunden sein.

Katzenhaare: Eine ausgediente Nylonstrumpfhose hilft beim entfernen störender Katzenhaare. Die Strumpfhose anfeuchten, über die entsprechenden Stellen fahren, Fellhaare und Flusen bleiben am Nylon haften.

Kaugummi, auf Polster: Kaugummi auf Polstern kann man mit Kältespray einsprühen und den somit gefrorenen, harten Kaugummi  nach und nach abbrechen.

Kaugummi auf Kleidung: Stecken Se das Kleidungsstück in einen Plastikbeutel und damit ins Gefrierfach. Der hartgefrorene Kaugummi läßt sich dann problemlos entfernen.

Kerzen, schmutzige: Schmutzige Kerzen reinigt man durch Abreiben mit einem alkoholgetränkten Lappen oder Wattebausch.

Kerzenhalter: Wachs löst sich von Kerzenhaltern aus Glas sehr viel besser, wenn man sie bei 300 Watt drei Minuten lang in den Mikrowellenherd legt und sie anschließend mit Haushaltspapier gründlich abreibt.

Ketchup-Bad für Silberschmuck: Ketchup ist ein toller Reiniger für Silberschmuck. Einfach ein paar Minuten hineinlegen, abspülen und mit einer weichen Zahnbürste polieren.

Haben Klaviertasten kleine Flecken, kann eine Zwiebel helfen. Diese halbieren und die Tasten damit ein- / abreiben.

Vergilbte Klaviertasten werden wieder weiß, wenn man etwas Zahnpaste auf einen Lappen gibt und damit über die Tasten reibt. Anschließend mit einem weichen Tuch nachpolieren.

Kleberückstände: Aufkleber lassen sich am besten so entfernen: Mit einem Haarfön solange anblasen, bis sich der Kleber vom Etikett aufweicht und sich somit leicht entfernen lässt. Bei festen Materialien (Gläsern, Töpfe etc.) hilft auch Nagellackentferner.

Klebestreifen haften manchmal so hartnäckig, dass sie hässliche Spuren hinterlassen. Mit Nagellackentferner können diese ganz leicht entfernt werden.

Reinigen Sie ab und zu Klettverschlüsse mit einer Tier-Bürste (Tierhandel). Die gereinigten Klettverschlüsse schiessen wieder wie nau.

Korbmöbel: Waschen, Bürsten Sie Korbmöbel mit lauwarmem Salzwasser ab. Danach unbedingt klar abspülen und sorgfältig trockenreiben. Ihre Korbmöbel erstrahlen wieder in neuem Glanz.

Korkuntersetzer: Gegenstände aus Kork lassen sich meist schwer reinigen. Unser Tipp: Handelsübliche Schmierseife dünn auf den Kork auftragen und ca. eine halbe Stunde einwirken lassen. Anschließend mit warmem Wasser gründlich abspülen.

Kratzer auf der CD oder DVD lassen sich mit Cerankochfeld-Reiniger oder Autopolitur beseitigen. Scheibe auf eine feste Unterlage legen, vom Staub befreien und mit einem Wattebausch die jeweilige Flüssigkeit sternförmig (nie kreisförmig) auftragen. Danach die Reste mit einem weichen Tuch abnehmen.

Bei leichten Kratzern auf CD oder DVD hilft Zigarettenasche. Die Asche einreiben und mit einem Tuch nachpolieren.

Mit Zahnpasta verschwinden kleine, flache Kratzer in Glastischen / Fensterscheiben. Zahnpasta auf den Kratzer geben, mit einem feuchten, weichen Lappen oder einer feuchten weichen Zahnbürste kräftig über die Stelle schmirgeln. Danach abwischen.

Kristall: Gläser, Schalen und Vasen aus Kristall reinigen Sie so: Legen Sie die edlen Stücke für ca. Stunde in eine Schüssel mit lauwarmem Wasser, die der sie eine Gebissreinigungstablette aufgelöst haben. Gut abspülen und beim Nachpolieren darauf achten, dass Sie ein Küchenhandtuch benutzen, welches nicht fusselt.

Wenn Kristallgefäße stumpf und grau sind, hilft diese Mischung: Einen Esslöffel Borax in einen Liter Wasser geben. Darin die Gläser ausspülen. Ganz wichtig: Achten Sie beim Nachreiben darauf, dass Sie ein Küchentuch benutzen, das nicht fusselt.

Küchenschränke: Damit Töpfe in  Küchenschränke keine hässlichen dunklen Streifen hinterlassen, besprüht man die Regalböden mit Bügelstärke.

Küchenschränke werden sauber, wenn man in das Putzwasser ein fettlösendes Spülmittel gibt.

Nach dem Abtauen und Reinigen den Kühlschrank mit Glyzerin ausreiben. So vereist dieser nicht mehr so schnell.

So wird Kunstblumenschmuck aus Seide oder Nylon wieder wie neu. Geben Sie ihn mit etwa 50 gr Salz in eine Plastiktüte. Diese fest verschließen und dann mehrmals leicht schütteln.

Kunststoffböden bekommen einen schönen Glanz, wenn Sie einen Schuss Weichspüler ins Wischwasser geben.

Kunststoffoberflächen werden mit der Zeit matt. Sie bekommen jedoch ihren alten Glanz zurück, wenn man sie entweder mit Autowachs behandelt oder aber mit Zahnpasta poliert.

Kunststoffrahmen werden wieder richtig sauber, wenn man dem Putzwasser einen Löffel Fleckensalz hinzufügt.

Kunststoffrollos können Sie mit einem Schuss Weichspüler im warmen Putzwasser reinigen. Der Schmutz löst sich dann fast wie von selbst.

Kunststoffspülbecken werden wieder blitzsauber, wenn man darin zwei Gebissreiniger-Tabs in reichlich Wasser über Nacht stehen lässt. Einen gleich gründlichen Reinigungseffekt erzielen die Tabs auch als nächtliche WC-Reiniger.

Kupfer: Sauerkrautsaft eignet sich vorzüglich zum Reinigen von Kupfergegenstände. Geben Sie ein wenig Saft auf ein Tuch und reiben Sie damit das Kupfer gründlich ab. Anschließend mit heißem Wasser abspülen und mit einem weichen Tuch gut nachpolieren.

Kupfergefäße: Kupfergefäße glänzen wie neu, wenn sie mit einem Mix aus einem halben Liter Buttermilch und einem kleinen Löffel Kochsalz gründlich poliert werden.

Kupfergeschirr erst reinigen, danach mit Bier übergießen und anschließend trocknen lassen. Sie werden überrascht sein, wie Ihr Kupfergeschirr wieder blinkt.

Lackleder: Lackleder lässt sich preiswert mit Vaseline pflegen.

Brüchige Lackschuhe retten: Schuhe auf einen Leisten spannen und mit etwas Eiklar bestreichen.

In Lamellentüren fängt sich extrem viel Staub. Mit einem mit Möbelsray befeuchteten und um ein Lineal gewickelten Tuch lassen sie sich wieder problemlos reinigen.

Damit versiegelte Parkett- und Laminatböden immer schön glänzen, kann man zum Wischwasser einen Aufguss von 1 Liter schwarzem Tee verwenden. 5 Beutel zu 1 Liter Wasser geben. Nur feucht aufwischen und alles glänzt wie neu.

Laptop-Reinigung: Eine ausführliche Video-Anleitung zur Laptop-Reinigung finden Sie hier . . .

Frischen Sie ab und zu Ihr Leder auf.  Mit einer Mischung aus lauwarmer Milch und Zitrone das Leder einreiben, gut trocknen lassen und anschließend mit ein wenig Leinöl sparsam einreiben.

Feucht gewordene Lederbekleidung nie an oder auf der Heizung trocknen, das Leder wird spröde und brüchig. Trocknen Sie Ihre Lederbekleidung, auf einen Formbügel hängend, bei Zimmertemperatur oder an frischer Luft.

Weiße Ledergürtel sollten Sie ab und zu mit Milch einreiben. So bleiben sie nicht nur weiß, sondern auch geschmeidig.

Speckige Kragen an Lederjacken können Sie mit einem harten, weissen Radiergummi entfernen.

Lederlappen: Damit Ihr Lederlappen beim nächsten Gebrauch nicht bretthart ist, sollten Sie folgendes tun: Waschen Sie das Fensterleder nach jedem Putzgang in warmem Salzwasser aus. Das Ledertuch ist so beim nächsten Mal wieder weich und geschmeidig.

Ledermöbel: Ledermöbel, die etwas mitgenommen aussehen, werden wieder schön, wenn man sie dünn mit Melkfett oder Schmierseife einreibt und nach kurzer Einwirkzeit gründlich nachpoliert.

Lederpflege
Farbtest:
Hochwertiges Leder erkennt man an der Farbe: Papiertaschentuch anfeuchten und zika eine Minute auf das Leder drücken. Minderwertiges Material färbt ab.
Kratzer: Bei durchgefärbtem Leder verreibt man den Kratzer am besten kräftig mir dem Handballen. Ist das Leder nicht durchgefärbt, den hellen Kratzer mit einem passenden Filzstift ausmalen.
Wasserflecken auf Galttleder lassen sich mit einem Lederradierer ausreiben. Eine weitere Möglichkeit: Ei mit angefeuchtetes Bügeltuch auf den Fleck legen und anschließend auf lauwarmer Stufe herausbügeln.
Regen, Rauleder nach einem  Regenschauer mit der Kreppbürste oder einem Schwamm abwechsenld gegen und mit  dem Strich bürsten. So lösen sich die verklebten Fasern und richten sich wieder auf.
Fett- und Ölflecken: Glatt- und Rauleder mit Magnesium oder Kreidestaub bestreuen und zirka 24 Stunden einwirken lassen. Den restlichen Kreidestaub vorsichtig abbürsten.
Kugelschreiberstriche auf Rauleder mit einem Tesafilmstreifen bekleben, fest andrücken und anschließend  den Streifen wieder abziehen. Rückstände mit dem Lederradierer ausreiben.
Knitterfalten lassen sich durch Wärme entfernen. Das Leder mit einem Föhn kurz anwärmen.  Knitterfalten glatt ziehen und anschließend aushängen lassen.
Lagerung: Leder sollte in kühlen, trockenen Räumen ohne direkte Sonneneinstrahlung gelagert werden. Stoffhüllen (kein Plastik oder Kunststoff) schützen das Leder vor Schimmelbildung. Zur dauerhaften Lagerung sollte Leder nicht gefaltet werden.

Lederschuhe glänzen länger, wenn sie nach dem Reinigen und Eincremen leicht mit Haarspray eingesprüht. werden.

Sind die Spitzen von Ihren braunen Lederschuhen abgestoßen, hilft folgender Trick: Bestreichen Sie die abgestoßenen Stellen großzügig mit Jod aus der Apotheke. Anschließend die passende Schuhcreme darüber geben und alles sieht wie neu aus.

Wasserränder an Lederschuhen lassen sich mit Milch entfernen. Bei Wildleder können Sie eine Lauge aus warmem Wasser und Feinwaschmittel benutzen.

Lederschuhpflege: Alte Sonnencreme (nach dem Urlaub / Sommer) können Sie wunderbar als Lederschuhpflege benutzen.

Geben Sie verschmutzte Legosteine in einen Kissenbezug und binden ihn zu, waschen alles in der Waschmaschine mit der restlichen Wäsche. Die Steine werden schön sauber und keimfrei.

Ohne Probleme vertragen Leinenschuhe eine Maschinenwäsche bei 40 Grad. Für weiße Exemplare Schlämmkreide mit etwas Milch mischen und dünn auf die Schuhe streichen.

Kussechter Lippenstift auf Gläser und Tassen: Oft ist hier auch die Spülmaschine überfordert. Sreuen Sie Salz auf ein feuchtes Tuch und reiben Sie die Lippenstiftflecken damit weg.

 

 

 

Putzen & Reinigen, von Abflussrohr bis Bügeleisen

 

Putzen & Reinigen, von CD-Reinigung bis Duschwand

 

Putzen & Reinigen, Edelstahlbecken bis Fusselfrei

 

Putzen & Reinigen, Glas bis Hundehaare

 

Putzen & Reinigen, I bis Jalousie-Lamellen

Sie sind auf dieser Seite:

Putzen & Reinigen, Kacheln bis Lippenstiftflecke

 

Putzen & Reinigen, Malergeruch bis Neonleuchte

 

Putzen & Reinigen, Parkett bis Putzlappen

 

Putzen & Reinigen, Q bis Rostflecken

 

Putzen & Reinigen, Schalter bis Strumpfhosen

 

Putzen & Reinigen, Tafelsilber bis Zugarmband


Auto / Motorrad  |  Badezimmer & Co  |  Bewertungsportale  |  Blogs & Co.  |  Büro & Co.  |  Computer  & Co

Familie & Soziales  |   Fertighäuser  |  Finanzen  |  Flecken & Co.  |  Garten & Pflanzen  |  Gesundheit & Co.

Hausbau  |  Haushalt & Co.  |  Heilpflanzen  |  Heimwerker & Co.  |  Hobby & Basteln

Kleiner Helfer bei einem Trauerfall  |   Kochen & Backen  |  Küche & Co  |  Link-Parade  |  Mein Eigenheim

Nadel & Faden  |  Notrufnummern  |  Putzen & Reinigen  |  Rechner & Tarife  |  Recht & Co.  |  Reisen & Co.

Rente & Co.  |  Steuern & Co  |   Versicherungen  |  Waschen & Pflegen  |  Wellness & Co.  |  sonstige Tipps

 

Verwoehnwochenende  


 


Startseite                    Kontakt                    Datenschutzerklärung                    Impressum

Sie haben einen Tipp, möchten einen Werbebutton setzen?
 

4u-outlet  

Reduxan  

FLIP4NEW  

IAUSI  

Solarterrasse & Solarcarport  

Buchhaltungs-Service

Wenko  

Handy-Ortung  

Reparaturhelden